Ausbildung zum effektiven Leiten

seiner eigenen Aufstellung

 

 

Termine:

Datum: siehe die Angebote im Terminkalender von Jacqueline und Olaf Jacobsen - oder frage nach (unter "Kontakt") und melde dein Interesse an.

Ort: 51063 Köln-Mülheim, Schützenhofstr. 9, Institut für Freie Systemische Aufstellungen

oder: 76131 Karlsruhe, Theodor-Rehbock-Str. 7, NeuroSonanz - Die Empathie-Schule

Teilnehmerzahl: Mindestens 5, maximal 10 Personen

 

Infos:

Voraussetzung für die Teilnahme: Keine

Ausbilder: Olaf Jacobsen

Zeiten: Samstag 11h - 19h, Sonntag 9h - 15h30

Teilnahmegebühr: 140,- € (für ausgebildete Organisatoren der Freien Systemischen Aufstellungen nur 90,- €)

Anmeldung: Anmeldeformular anfordern über Olaf Jacobsen - Kontakt

 

Inhalt:

Zielgruppe: Diese Ausbildung ist für Menschen gedacht, die selbstständig Freies Aufstellen anwenden wollen - für sich allein zu Hause oder zu zweit oder im Freundeskreis oder in einer größeren Gruppe. Die Ausbildung eignet sich auch für Menschen, die sich noch unsicher im Umgang mit ihrer eigenen Freien Aufstellung fühlen oder die ihren Umgang mit Freien Aufstellungen optimieren wollen. Außerdem ist diese Ausbildung auch für Menschen gedacht, die Werkzeuge an die Hand bekommen wollen, im Alltag gezielter und effektiver Probleme lösen zu können, als auch für Menschen, die als Berater oder Coach oder Seminarleiter ihren Klienten effektive Tipps zur selbstständigen Lösung eigener Probleme mit auf den Weg geben wollen.

 

In dieser Ausbildung werden zunächst kurz die Regeln des Freien Aufstellens vermittelt, wie sie auf dieser Website zu finden sind. Dann wird eine Freie Aufstellung demonstriert.

Anschließend lernen die Teilnehmer, wie man bei der Suche nach Lösungen zu mehr Klarheit gelangen kann, indem man sich vor und während einer Aufstellung auf folgende Fragen konzentriert:

1. Bin ich sicher, dass das Problem, das ich gerade fühle, wirklich mein eigenes Problem ist? Könnte es auch eine Resonanz zu einer anderen Person sein? Zu wem?

Die Ausbildung liefert Techniken, wie man diese Frage leicht klären kann.

2. Was ist mein Ziel? Was möchte ich erreichen? Wie stelle ich mir den gelösten Zustand vor?

Die Ausbildung liefert Techniken, wie man seine Ziele klarer bekommt.

3. Was hindert mich eigentlich, mein Ziel zu erreichen?

Die Ausbildung liefert Techniken, wie man die Hindernisse besser erkennt und in "Ressourcen" verwandeln kann.

4. Was könnte ich noch tun, um mein Ziel, meine Lösung zu erreichen?

Die Ausbildung liefert Techniken, mit Hilfe von Aufstellungen die bisher noch ungenutzten Ressourcen zu aktivieren.

5. Warum sehe ich mein Problem eigentlich als Problem? Gibt es nicht auch einen Gewinn, den ich durch dieses Problem habe?

Die Ausbildung liefert Techniken, den verdeckten Gewinn bewusst zu bekommen.

6. Falls ich mein Ziel tatsächlich erreichen sollte, was kommt anschließend auf mich zu? Fürchte ich mich vielleicht davor?

Die Ausbildung liefert Techniken, unbewusste Befürchtungen gegenüber der Zukunft bewusst zu bekommen und sich neu und klarer zu entscheiden, ob das Ziel mit all seinen Folgen tatsächlich Sinn macht. Und wenn ja, wie und mit welcher Haltung man sich auf die zukünftigen Folgen optimal vorbereiten kann.

 

Viele Aufsteller lassen oft ihre Freie Aufstellung laufen und sich frei entwickeln, um zu schauen, was sich für ein Lösungsbild ergibt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, aktiv und gezielt in der Aufstellung das Problem genauer zu verstehen als auch nach einer Lösung zu forschen. Die Ausbildung liefert hier zusätzlich Techniken, mit der man die Gefühle der Stellvertreter seiner eigenen Aufstellung optimal erforschen kann, um noch mehr und vielleicht auch schneller Klarheit zu gewinnen.

Letztendlich vermittelt die Ausbildung viele Möglichkeiten, diese Techniken auf den Alltag zu übertragen und immer mehr den Alltag als eine Art "Universelle Aufstellung" umzudeuten und entsprechend erfolgreich zu nutzen.

Wie kann man gezielt eigene Probleme in Angriff nehmen und Lösungen entwickeln oder finden?

Was wäre eine Lösung? Woran erkennt man sie? Systematisches Suchen. Umgang mit Lösungen.

Stärkung des Kontaktes zu seiner inneren Stimme / seinem Stimmigkeitsgefühl (Ehrlichkeit sich selbst gegenüber).

Freie Aufstellungen als direktes Feedback für seine eigene innere Haltung nutzen.

 

Während der Ausbildung findet ein permanenter Wechsel zwischen Theorie und praktischer Aufstellungsarbeit statt. Das theoretisch Gelernte kann sofort praktisch in Aufstellungen getestet und geübt werden. Jeder Teilnehmer kann mindestens einmal eine Aufstellung á 30 Minuten durchführen (bei einer kleineren Gruppe entsprechend öfter oder mit mehr Zeit).

 

 

 

© Copyright 2014 Olaf Jacobsen

Impressum I Sitemap